Google SEO

SEO

Google Logo

SEO steht für Search Engine Optimization was auf gut Deutsch “Suchmaschinenoptimierung” bedeutet. Mit “Suchmaschine” ist im Allgemeinen Google gemeint. Andere Suchmaschinen wie Bing oder Yahoo spielen nur eine untergeordnete Bedeutung, da Google’s Marktanteil bei Suchanfragen bei > 85 % ist.

Dazu kommt, dass wenn man bei Google eine gute Platzierung erreicht, ist man auch bei anderen Suchanbietern entsprechend hoch platziert.

Beim Erstellen einer Webseite ist es deshalb sehr wichtig die Kriterien zu kennen, die Google für das Page Ranking einer Suchanfrage nutzt. Wenn die eigene Webseite nicht auf der ersten Seite der Suchergebnisse gelistet wird, ist die Wahrscheinlichkeit “gefunden” zu werden kleiner als 1%.

“Search Ranking” ist also extrem wichtig. Obwohl der Bauplan des “Ranking-Algorithmus” so geheim gehalten wird wie das CocaCola Rezept, sind einige grundlegende Dinge bekannt. Wichtige Ranking-Kriterien sind demnach

  • das häufige Auftauchen von relevanten Schlüsselwörtern auf der Webseite, imTitle und in der Beschreibung (Schlüsselwortdichte),
  • externe Verweise auf die eigene Webseite (Backlinks),
  • internen und externe Verlinkung,
  • ein zügiges Laden der Webseite,
  • ein übersichtlicher Aufbau der Webseite,
  • Mobilfreundlichkeit.

Um beim Erstellen einer Webseite nicht den Überblick zu verlieren, haben sich SEO “Helper Tools” etabliert. Diese oft kostenlosen Module analysieren die eignene Webseite und geben Tips, um eine möglichst hohe Such-Platzierung zu erreichen. Bekannte SEO Plugins bei WordPress sind RankMath oder Yoast.

Wenn die Suchmaschinenoptimierung abgeschlossen ist, möchte man natürlich wissen, wie der aktuelle Rank zu wichtigen Schlüsselwörtern ist. Hierfür gibt es kommerzielle Lösungen wie SECockpit oder ahrefs, die die aktuelle Platzierung sowie den Trend abbilden. Zudem bekommt man auch auch einen guten Überblick über die Konkurrenz in der Nische und welche Suchwörter weniger hart umkämpft sind.

Leider sind diese kommerziellen SEO Lösungen recht teuer (ab 50 Euro monatlich). Weniger umfangreiche aber dennoch brauchbare Programme bietet Google mit der Search-Console und mit Google-Analytics selbst an. Hierfür authentifiziert man die eigene Webseite mit dem entsprechenden Service und hat dann umfangreiche Analyse Werkzeuge zur Verfügung.

Wie das im Detail funktioniert kann man in diesem supergünstigen Buch nachlesen.


Kostenloser Ranking Tester

Natürlich kann man das eigene Ranking auch manuell durch Auszählen ermittleln, indem man die Ergebnisseiten der Suchanfrage nach der entsprechenden Webseite durchforstet. Um diesen Prozess zu automatisieren, habe ich folgendes Script erstellt. Einfach die eigene Webseite (oder die der Konkurrenz) und das Suchwort mit der nachfolgende Maske übermittlen, ein wenig warten und viola!

Suchwort(e):
Webseite: